Fraktions Regelwerk | 22.02.2021

  • 1-sibauibild-png



    §1 Allgemeines

    1. Jede Bad-Fraktion darf maximal 30 Mitglieder haben, jedoch dürfen maximal 25 agieren.
      1. Davon ausgenommen ist das Szenario Loot-Events (Flugzeugabsturz ect.)
      2.Und das Verteidigen der eigenen Base bei einem Baseraid.
    2. Falls man aus einer Bad-Fraktion selbst austritt oder vom Leader einen Univite erhält, so erhält man automatisch eine 7-tägige Fraktionssperre für andere Fraktionen (Staats- und Bad-Fraktionen).
    3. Um einer Staats- oder Badfraktion beizutreten, muss eine schriftliche oder mündliche Bewerbung stattfinden.
    4. Um einer Bad-Fraktion beizutreten, muss das jeweilige Bewerbungsverfahren beziehungsweise das Beitrittsverfahren schriftlich / mündlich stattfinden.
    5. Das Fraktions-Hopping (von Fraktion zu Fraktion wechseln) für zum Beispiel Söldner in Kriegen oder Kämpfen ist untersagt.
    6. Stehen Partei A und Partei B in einem Konflikt, dürfen externe Beobachter die Beteiligten nicht über den Ausgang eines Kampfes informieren (Beispiel: Zivilisten beobachten, wie Partei A Partei B besiegt und gehen danach zu Partei B und erzählen das).
      1. Überlebt ein Fraktionsmitglied, darf dieses den Ausgang des Kampfes jedoch erzählen und die Partei dementsprechend reagieren.


    §2 Bad-Fraktionen

    1. Als Bad-Fraktionen gelten alle Fraktionen, welche im Forum unter dem Bereich Bad-Fraktionen eingeordnet sind.
    2. Jede Bad-Fraktion ist bei folgenden Situationen verpflichtet mit Fraktions- oder Farmfahrzeugen zu agieren:
    3. Systemgegebene Szenarien (siehe §5)
    4. Aktionen, bei denen mit der Fraktion agiert wird und die Fraktion der Aggressor ist.
    5. Eine Bad-Fraktion darf, während sie eine Aktion durchführt (z.B. Staatsbank), nicht zeitgleich eine zweite Aktion starten (z.B. Staatsgefängnis aufschweißen).
    6. Die Leader einer Bad-Fraktion haben das Recht, bei einem Mitglied einen "Bloodout" durchzuführen. Ein ehemaliges Mitglied, bei welchem ein "Bloodout" durchgeführt worden ist, verpflichtet sich alle internen Informationen über die Bad-Fraktion zu vergessen. Das Wissen, dass man in dieser Fraktion war, bleibt bestehen.
    7. Fraktionseigentum darf ausschließlich im Sinne der Fraktion genutzt werden. Als Fraktionseigentum zählt:
      1. Autos, welche im Fraktionshaus gekauft werden
      2. Geld, welches in der Fraktionsbank liegt
    8. Sind 5 oder mehr Mitglieder einer Fraktion in eine Situation involviert, so agieren diese als Fraktion.
    9. Sobald eine Bad-Fraktion eine aktive Aktion durchführt, muss mindestens ein Teil der Bekleidung (Oberteil, Hose) in der jeweiligen Fraktionsfarbe getragen werden.
      1. Falls man sich in einer passiven Aktion befindet, muss mindestens die Fraktionsmaske getragen werden.
    10. Bad Fraktionen dürfen mit maximal 6 Personen einen Automaten aufsprengen und agieren in dieser Situation als geschlossene Gruppe.
      1. Dementsprechend dürfen weitere Mitglieder der Fraktion nicht für die Aktion selbst oder bei folgenden Auseinandersetzungen hinzugerufen werden.
    11. Das Kochen in Fraktionsbasen (KOS Zone) und in unmittelbarer Umgebung ist untersagt. Jeder Spieler soll dieselben Chancen erhalten, ausgeraubt/hochgenommen zu werden.



    §3 Staatsfraktionen

    1. Als Staats-Fraktionen gelten alle Fraktionen, welche im Forum unter dem Bereich Staats-Fraktionen eingeordnet sind.
    2. Das Aufhalten an Orten, an denen kriminelle Handlungen stattfinden, wie zum Beispiel Drogenfelder, stellen keine Straftat dar.
      1. Hier dürfen nur Kontrollen stattfinden, wenn ein ausreichender Tatverdacht vorliegt.
      2. Ein ausreichender Tatverdacht besteht nicht, wenn Aussagen Dritter auf diesen Ort hinweisen.
    3. Das stark unverhältnismäßige Verteilen von Strafakten, um eine Person massiv zu schädigen, ist nicht erlaubt.
    4. Dem Los Santos Customs ist nicht gestattet, folgende Bauteile an Fahrzeugen anzubringen: Bewaffnung (MG), Explosionsgeschütze (Raketenwerfer),

      Panzerung.

    §4 Beschwerden

    1. Bei Verstößen gegen das Fraktionsregelwerk gilt:
      1. Der Leader der Fraktion wägt ab, ob eine Beschwerde notwendig ist, oder nicht.
      2. Bei Kleinigkeiten kann (nicht muss) ein klärendes Gespräch zwischen den Parteien gesucht werden, wenn der Leader zustimmt.
      3. Nur mit Zustimmung des Leaders wird bei gröberen Delikten eine Beschwerde eingereicht (Beweis muss immer vorhanden sein).

    §5 Systemgegebene Szenarien

    1. Folgende Szenarien werden als systemgegebene Szenarien bezeichnet:
      1. Überfall auf die Staatsbank
      2. Loot-Events (Flugzeugabsturz etc)
    2. Ein systemgegebenes Szenario darf nur von einer Bad-Fraktion und ihrer offiziellen Untergruppierung durchgeführt werden.
      1. Ausnahme: Loot-Events (s. §6).
    3. Die Gruppe der Überfallenden darf hierbei aus maximal 25 Leuten bestehen. Member aus einer Untergruppierung können bis zu diesem Limit hinzugezogen werden.
    4. Die Gruppe der Überfallenden muss optisch als Gruppe erkennbar sein.
    5. Die Gruppe der Staatsfraktion (LSPD / FIB) darf hierbei aus maximal 40 Leuten bestehen.
    6. Auf ein systemgegebenes Szenario darf kein weiterer RP Strang aufgebaut werden.
    7. Bis zu 24 Stunden nach dem Ende eines systemgegebenen Szenarios kann noch eine Razzia bei der Bad-Fraktion durchgeführt werden.
      1. Es muss mindestens ein Rang-10 oder höher beim PD anwesend sein, um eine Razzia durchzuführen.
      2. Die Gruppe der Staatsbeamten (LSPD/FIB), die die Razzia durchführt, darf maximal aus 40 Leuten bestehen.
    8. In einem systemgegebenen Szenario zählen Nummernschilder und Fahrzeugfarben nicht als hinreichender Beweis für eine Razzia


    §6 Bündnisse

    • Bündnisse zwischen Bad-Fraktionen sind nicht erlaubt.
      • Ausnahme: Bei Loot-Events dürfen Bad-Fraktionen, Zivilisten und Untergruppierungen zusammenarbeiten (z.B. Partei A hat in Absprache vor, den Loot bei einem Event mit Partei B zu teilen. Partei C will Partei B wegschicken. Nun dürfen sowohl Partei B, als auch Partei A gegen Partei C agieren).

    §7 Offizielle Untergruppierungen

    1. Eine offizielle Untergruppierung darf maximal 12 Mitglieder haben.
    2. Pro Bad-Fraktion existiert nur EINE offizielle Untergruppierung. Diese muss von der Fraktionsverwaltung genehmigt sein!
    3. Die offizielle Untergruppierung muss RP-gemäß zur Fraktion passen.
    4. Eine offizielle Untergruppierung darf mit maximal 6 Leuten agieren.
    5. Eine Untergruppierung darf nur von der zugehörigen Bad-Fraktion verteidigt werden, wenn diese angegriffen wird und keine Staats-Fraktion involviert ist.



    §8 Leader-Regeln

    1. Als Leader einer Fraktion bezeichnet man die höchsten Ränge innerhalb der Fraktion. Diese umfassen Rang 10 bis Rang 12. Liegt eine Beschwerde gegen einen Leader der Fraktion vor, so unterliegt diese ausschließlich der Fraktionsverwaltung.
    2. Bei Ernennung eines neuen Co-Leaders (Rang 11, 10 ) ist die Fraktionsverwaltung zu informieren.
    3. Die Probezeit eines Leaders beträgt 4 Wochen.
    4. Leader von Staatsfraktionen dürfen nicht hochgradig korrupt sein.
    5. Bei einer Abwesenheit, die voraussichtlich länger als 4 Tage dauert, ist die Fraktionsverwaltung zu informieren.
    6. Falls eine Bad-Fraktion einen Aufbauschutz erhalten hat, darf diese von anderen Bad-Fraktionen und deren offiziellen Untergruppierungen nicht angegriffen, überfallen oder provoziert werden. Den Status kann jeder Fraktionsleader im Bereich Leaderintern nachverfolgen.

    ────────────────────────────────────────────────────────────────


    Aktueller Stand vom 22.02.2021


    Das Sibaui-Team

  • Marcel

    Hat das Thema geschlossen
  • #push


    Grün = Änderung / Neu


    Rot = Entfernt!


    Verlässt ein Main- oder Co-Leader die Fraktion und war länger als 4 Monate in dieser, so hat er folgenden Anspruch:

    1. Main-Leader: 10% der Fraktionskasse
    2. Co-Leader: 5% der Fraktionskasse


  • Mahmut

    Hat das Thema geschlossen
  • #push


    Grün = Änderung / Neu


    Rot = Entfernt!



    Bad Fraktionen dürfen mit maximal 6 Personen einen Automaten aufsprengen und agieren in dieser Situation als geschlossene Gruppe.

    Dementsprechend dürfen weitere Mitglieder der Fraktion nicht für die Aktion selbst oder bei folgenden Auseinandersetzungen hinzugerufen werden.

  • Hector

    Hat das Thema geschlossen
  • Hector

    Hat den Titel des Themas von „Fraktions Regelwerk | 14.11.2020“ zu „Fraktions Regelwerk | 09.02.2021“ geändert.
  • #push


    Grün = Änderung / Neu


    Rot = Entfernt!


    1. Bei Verstößen gegen das Fraktionsregelwerk gilt es die Beschwerdekette einzuhalten.
    2. Beschwerdekette:
      1. Mit dem beschuldigten Spieler persönlich sprechen.
      1. Mit dem Leader des beschuldigten Spielers sprechen.
      2. Falls durch Punkt 1 & 2 keine Klärung möglich ist, kann eine Beschwerde über das Ticketsystem eingereicht werden.
    3. Das Einhalten der Beschwerdekette muss darlegbar sein (bspw. Chatverläufe o.Ä.)


    1. Bei Verstößen gegen das Fraktionsregelwerk gilt:
      1. Der Leader der Fraktion wägt ab, ob eine Beschwerde notwendig ist, oder nicht.
      2. Bei Kleinigkeiten kann (nicht muss) ein klärendes Gespräch zwischen den Parteien gesucht werden, wenn der Leader zustimmt.
      3. Nur mit Zustimmung des Leaders wird bei gröberen Delikten eine Beschwerde eingereicht (Beweis muss immer vorhanden sein).
    1. Bis zu 24 Stunden nach dem Ende eines systemgegebenen Szenarios kann noch eine Razzia bei der Bad-Fraktion durchgeführt werden.
      1. Es muss mindestens ein Rang-10 oder höher beim PD anwesend sein, um eine Razzia durchzuführen.
      2. Die Gruppe der Staatsbeamten (LSPD/FIB), die die Razzia durchführt, darf maximal aus 40 Leuten bestehen.


    Eine Bad-Fraktion darf, während sie eine Aktion durchführt (z.B. Staatsbank), nicht zeitgleich eine zweite Aktion starten (z.B. Staatsgefängnis aufschweißen).


    1. Sobald eine Bad-Fraktion eine aktive Aktion durchführt, muss mindestens ein Teil der Bekleidung (Oberteil, Hose) in der jeweiligen Fraktionsfarbe getragen werden.
      1. Falls man sich in einer passiven Aktion befindet, muss mindestens die Fraktionsmaske getragen werden.


    Dem Los Santos Customs ist nicht gestattet, folgende Bauteile an Fahrzeugen anzubringen: Bewaffnung (MG), Explosionsgeschütze (Raketenwerfer),

    Panzerung.


    Das Kochen in Fraktionsbasen (KOS Zone) und in unmittelbarer Umgebung ist untersagt. Jeder Spieler soll dieselben Chancen erhalten, ausgeraubt/hochgenommen zu werden.

  • Mahmut

    Hat das Thema geschlossen
  • Mahmut

    Hat den Titel des Themas von „Fraktions Regelwerk | 09.02.2021“ zu „Fraktions Regelwerk | 22.02.2021“ geändert.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!